Tokio (JAPANMARKT/fr) – Japan ist mehr als Sushi und Kimono. Es hat auch eine unglaublich starke Handwerkstradition. Für diese Produkte wirbt die WUNDER-bare Webseite the500wonder.com.

Japans perfekte Handwerker

Die Webseite gehört zu einer weltweiten Kampagne des Ministeriums für Industrie, Wirtschaft und Handel, bekannt als METI, das einzigartig hochwertige Erzeugnisse von Handwerken einem globalen Publikum näher bringen will. Dazu gehören auch Ausstellungen. Die jüngste wurde vergangene Woche in New York eröffnet.

Die Ausstellung und die Webseite zeigen 500 Produkte aus allen 47 japanischen Präfekturen, die von 30 japanischen Experten für den jeweiligen Handwerksbereich ausgesucht wurden. Die 500 „Wunder“ stammen aus den Bereichen Lebensmittel, Handwerk, Accessoires, Mode, Innendesign, Möbel und Tourismus.

Kaffeefilter und Gummischuhe

In New York ist zum Beispiel Suzugami – Zinnpapier – zu sehen. Dieses Geschirr lässt sich beliebig falten! Mit einem einfachen Nudelholz lässt es sich wieder glatt bügeln. Ein anderes Beispiel ist Fischsoße, die zehn Jahre lang nur in Salz ganz ohne Wasser eingelegt wird. Einige Produkte wurden kürzlich von Kulturmagazin Monocle vorgestellt.

Socken aus organischer Baumwolle (Hersteller: Yamaya/Präfektur: Nara), Reiskochtöpfe aus Lehm (Nagatani Seito/Mie), Kaffeefilter aus Stahl (Kinto/Shiga), Kaffeekanne aus Kupfer (Kaikado/Kyoto), Strohsandalen (Karube Zouri/Yamagata), Gummischuhe (Shizuoka und Fukuoka), Kokeshi-Puppen (Miyagi), Sojasoße (Horikawaya Nomura/Wakayama) und Eiskremlöffel (Takata Lemnos/Toyama).

Foto: the500wonder.com