Tokio (JAPANMARKT/fr) – Die deutsche tolino-Allianz gewinnt den international führenden eReading-Anbieter Rakuten Kobo als neuen Technologiepartner. Bisher wurde die Plattform von der Deutschen Telekom betrieben.

Kartellamt muss zustimmen

Das in Toronto angesiedelte Unternehmen Rakuten Kobo erwirbt zu Ende Januar 2017 die tolino Technologieplattform der Deutschen Telekom und wird damit neuer Technologiepartner der tolino Allianz. Die entsprechenden Verträge wurden kürzlich unterzeichnet. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

„Zusammen mit unseren Partnern aus dem deutschsprachigen Buchhandel wollen wir das tolino Ökosystem für seine zahlreichen Kunden weiter verbessern“, so Michael Tamblyn, CEO Rakuten Kobo. „Damit arbeiten zwei weltweit starke eBook-Plattformen künftig zusammen. Doch tolino steht vor einer großen Herausforderung: Der Markt für elektronische Bücher in Deutschland wächst nur noch sehr langsam. Der Leseranteil liegt weiter unter fünf Prozent.

Neue Modelle von Kobo?

Die tolino Kunden bleiben weiter Kunden ihres tolino Buchhändlers und greifen auf die bisherigen Services zu. Die etablierte Marke tolino bleibt als eine der führenden eReading Marken für den deutschsprachigen Raum erhalten. Die kostenlose Nutzung von Telekom HotSpots, tolino App und tolino Cloud stehen in gewohntem Umfang zur Verfügung.

Die erfolgreichen tolino eReader werden fortgesetzt und die bisherigen Geräte weiter technisch unterstützt. Die künftigen Modelle könnten jedoch von Kobo kommen und womöglich nur noch das tolino-Logo tragen. Das Problem für Kobo bliebe dann die Integration der tolino- und Kobo-Plattformen. Kobo ist nämlich auch in anderen europäischen Ländern präsent und muss Synergien generieren.

Über tolino

Hinter der Marke tolino steht der Zusammenschluss von den führenden deutschen Buchhändlern Thalia, Weltbild, Hugendubel, Mayersche Buchhandlung und Osiander sowie Libri mit rund 1.500 angeschlossenen und unabhängigen Buchhandlungen in ganz Deutschland, eBook.de und der Deutschen Telekom als Technologie- und Innovationspartner.

Die tolino Allianz hat sich seit dem Markteintritt im März 2013 erfolgreich als eine der führenden Marken für digitales Lesen im deutschsprachigen Raum etabliert. tolino ist international neben Österreich und der Schweiz auch in Belgien, Italien und den Niederlanden verfügbar.

Über Kobo

Das Unternehmen Rakuten Kobo Inc. mit Sitz in Toronto, Kanada, wurde im Dezember 2009 gegründet und ist einer der weltweit am schnellsten wachsenden eReading-Services mit einem Angebot von mehr als 5 Millionen eBooks und Zeitschriften für Millionen Nutzer auf der ganzen Welt. Kobo befindet sich im Besitz des eCommerce-Unternehmens Rakuten Inc.

Foto: Logo Tolino (mytolino.com)