Tokio (JAPANMARKT/fr) – Hohe Manager verdienen in Japan teilweise inzwischen weniger als in China. Eine Ursache ist der unterschiedliche Arbeitsmarkt.

Gehaltsdeflation bei Japans Managern

Laut einer Gehaltserhebung des Personaldienstleisters Hays liegen einige Manager-Gehälter in Japan deutlich unter dem Niveau von China, Hongkong und Singapur. Das gilt auch für den Bereich der Informationstechnologie, in dem die hohe Nachfrage eigentlich die Löhne und Gehälter nach oben treiben sollte.

Laut Hays erhält ein Chief Information Officer (CIO) bei einem Technologieunternehmen in China bis zu 36,1 Millionen Yen Jahresgehalt, mehr als doppelt so viel wie 2008. In Japan bekommt ein Manager auf dem gleichen Posten höchstens 25 Millionen Yen (207.000 Euro), fast 40 Prozent weniger als vor acht Jahren. In Singapur kann ein CIO bis zu 43,6 Millionen Yen und in Hongkong bis zu 53,6 Millionen Yen verlangen.

Daher warnt Hays japanische Unternehmen davor, dass sie im Wettbewerb um globale Talente in den Bereichen künstliche Intelligenz, Big Data und Internet der Dinge zurückfallen werden. Sie zahlen einfach nicht die notwendigen Gehälter, um die am meisten qualifizierten IT-Manager zu bekommen. Doch diese Sicht berücksichtigt nur einen Aspekt des japanischen Arbeitsmarktes.

Arbeitsmarkt weniger durchlässig

Japanische Unternehmen bevorzugen es, ihre IT-Talente innerhalb des eigenen Unternehmens zu entwickeln und zu fördern. Anders als in China oder anderen Ländern müssen sie jedoch weniger befürchten, dass diese Manager zu einem anderen Unternehmen wechseln, weil Japans Arbeitsmarkt weniger durchlässig ist.

Die hohen Gehälter in China und anderen Ländern dienen dazu, dass diese Manager nicht zu einem anderen Unternehmen wechseln. Diese Gefahr ist bei hochrangigen japanischen IT-Managern sehr viel geringer. Der Wechsel eines CIO etwa von Sony zu Panasonic ist in Japan bisher kaum denkbar.

Als einzige Alternative bieten sich daher ausländische Unternehmen an. Dafür müssten die Manager jedoch gut Englisch sprechen und im internationalen Umfeld Erfahrungen gesammelt haben. Das ist nur selten der Fall. Unterm Strich bedeutet dies, dass die japanischen Firmen ihren IT-Managern im internationalen Vergleich weniger zahlen können.

Foto: flickr/Ayrcan CC BY-NC 2.0