Tokio (JAPANMARKT) – Bosch eBike Systems, der Weltmarktführer für elektrisch angetriebene Fahrräder im Premium-Segment, tritt mit der Tokyo Motor Show im Oktober in den japanischen Markt ein. Auch der japanische Servicepartner steht schon fest.

e-Bikes auf dem Vormarsch

Pedelecs sind in Japan seit einigen Jahren auf Erfolgskurs. Ein besonders signifikanter Anstieg an eBike-Verkäufen war 2011 nach der Tsunami-Katastrophe zu beobachten, als der Nahverkehr im Großraum Tokio wochenlang nicht richtig funktionierte. Dabei entdeckten zahlreiche Großstadt-Pendler das eBike als Alternative für sich. Insbesondere auf diesem Einsatzzweck liegt beim Markteinstieg der Fokus.

Mit der für das Modelljahr 2018 vorgestellten Produktlinie Active Line Plus richtet sich das Angebot von Bosch eBike Systems an komfortbewusste Pendler aus suburbanen und ländlichen Regionen sowie an Freizeit-eBiker, die regelmäßig Touren fahren und mit einem harmonisch-agilen Antriebssystem unterwegs sein wollen. Für eBiker geht es dabei vorrangig um das Design und die Leistungsfähigkeit hochwertiger Antriebe.

Optimaler Antrieb für japanischen Markt

„Japan ist ein hoch entwickelter Markt mit einem etablierten Pedelec-Segment. Wenn Fahrradhersteller in ihre trendigen und außergewöhnlichen Designs Active Line Plus Antriebssysteme integrieren, setzen sie in Japan Impulse. Zudem erschließen sie sich neue Zielgruppen“, erklärt Fouad Bennini, Leiter Business Unit Asia Pacific.

Mit der Active Line Plus bedient Bosch auch die speziellen Anforderungen und gesetzlichen Regularien des japanischen eBike-Marktes. Um vor Ort bestmöglichen Service sicherzustellen, arbeitet man mit dem Servicepartner Intertec zusammen, der über langjährige Expertise im japanischen Bike-Markt verfügt.

Service-Angebote für eBike-Händler

Begleitet wird der Markteintritt in Japan durch den Ausbau von lokalen Angeboten. Der japanische Servicepartner wird ab Oktober einen auf den Fachhandel optimierten Service anbieten. Dazu gehören eine Hotline für Händler, eine effiziente Abwicklung von Gewährleistungsfällen sowie eine umfassende Ersatzteilversorgung.

Weiterhin sind Schulungen durch lokale Bosch-Experten geplant, um die Händler bestmöglich mit den aktuellen Produkten und Technologien der Bosch eBike-Systeme vertraut zu machen. Erste Schulungen finden während der Hausmessen von Kunden ab August statt. Anfang 2018 wird in ausgewählten Städten ein intensives Trainingsprogramm für Händler angeboten.

Foto: Bosch