Tokio (JAPANMARKT/fr) – „Flüssige Biopsie“ heißt die Methode, die anhand eines einzelnen Bluttropfens die Existenz von Krebszellen frühzeitig nachweisen will. In Japan soll jetzt ein klinischer Test beginnen.

Vereinfachte Krebsuntersuchung

Weltweit liefern sich Jungunternehmen und renommierte Forschungsinstitute ein Wettrennen um den ersten sicheren Bluttest für Krebs. Die Methode basiert darauf, dass bei einer Erkrankung Teile des Erbguts von Tumorzellen in das Blut wandern und dort nachweisbar sind.

Für einen Test genügt ein einzelner Blutstropfen, der auf sogenannte microRNA-Bausteine analysiert wird. Diese Substanzen sind für die genetische Regulierung der Zellen verantwortlich. Kranke Zellen sondern andere microRNA ab als gesunde. Daher lassen sich das Stadium und die Eigenschaften eines Tumors frühzeitig feststellen.

Solche Bluttests könnten Krebsanfänge in Körperregionen, die schwer zu untersuchen sind, früher entdecken und die Zahl notwendiger Ultraschall-, Röntgen- und MRI-Aufnahmen verringern. Auch die Zahl von Gewebeentnahmen zur Untersuchung von verdächtigem Gewebe auf einen Tumor könnte dadurch sinken.

Klinischer Test mit frischem Blut ab August

Laut einem Bericht der Zeitung Yomiuri hat das National Cancer Center Japan bereits einen zuverlässigen Bluttest entwickelt, mit dem sich 13 verschiedene Krebszellen nachweisen lassen, darunter Magen-, Darm-, Bauchspeicheldrüsen-, Eierstock-, Prostata- und Lungenkrebs.

Das Forschungskomitee des Instituts soll jetzt grünes Licht für einen klinischen Test gegeben haben. Der Test soll schon im August beginnen. Bei einem erfolgreichen Abschluss wäre die Analysemethode theoretisch schon ab 2020 einsatzbereit.

Bei der Untersuchung alter Blutproben von 40.000 Patienten konnte die Krebserkrankung mit einer Genauigkeit von mehr als 95 Prozent nachgewiesen werden. Brustkrebs wurde zu 97 Prozent richtig diagnostiziert.

Allerdings könnten sich die Eigenschaften der microRNA in den alten Blutproben verändert haben. Deswegen ist nun eine klinische Studie notwendig, bei der frisches Blut von 3.000 gesunden und kranken Menschen analysiert werden soll. Für die Analyse selbst ist Toray Industries verantwortlich.

Foto: Karzinom in der Brust (Wikipedia CC BY-SA 3.0)