Tokio (JAPANMARKT) – Birkenstock entwickelt das Japan-Geschäft strategisch weiter. Das erste eigene Team will der deutschen Marke mehr Präsenz verschaffen.

Eigene Vertriebswege

Bisher war Birkenstock in Japan durch lokale Distributoren vertreten. Doch zum Start der Frühjahrs- und Sommersaison 2018 wollen die Deutschen selbst direkte Vertriebswege in wichtigen Absatzkanälen aufbauen, um den japanischen Markt besser zu bedienen.

Dafür will Birkenstock nach eigenen Angaben das Warenangebot deutlich erweitern und stärker an den lokalen Kundenwünschen ausrichten. Konkret werden die Kollektionen um Saisonartikel, Sondereditionen und Modelle exklusiv für Japan durch Kooperationen mit japanischen Designern erweitert.

Starke Markt- und Produktsegmentierung

Die Zusammenarbeit mit den bestehenden Vertriebspartner SEED und BENEXY wird fortgesetzt, aber Birkenstock sucht zusätzlich neue Partner. Damit folge man der eigenen globalen Strategie, das eigene Angebot je nach Land zu segmentieren, teilte das Unternehmen mit. Das gilt für die Bereiche geschlossene Schuhe, Kinderschuhe, Berufsschuhe sowie Legwear & Accessoires.

„In Tokio werden schon seit vielen Jahren wichtige Modetrends für ganz Asien und darüber hinaus gesetzt. Für eine globale Marke wie Birkenstock ist es daher umso wichtiger, in direktem Austausch mit unseren Kunden zu stehen und ihnen unsere Tradition von Funktion, Qualität und Wohlbefinden zu vermitteln“, erklärte Birkenstock-Chef Oliver Reichert.

Premium-Lifestyle-Marke Birkenstock

Auch in Japan will Birkenstock künftig also nicht mehr nur als klassischer Hersteller von orthopädischen Sandalen wahrgenommen werden, sondern sich zu einer Premium-Lifestyle-Marke entwickeln. Als Eckpunkte dafür wurden ein eigener Online-Shop sowie die Eröffnung von eigenen Marken-Geschäften genannt. Dort wird man demnächst auch die eigene Naturkosmetik und Bettenkollektion anbieten.

In der Niederlassung im Tokioter Stadtteil Aoyama arbeitet bereits ein 13-köpfiges Team unter Leitung von Raoul Wortmann. Der frühere Unternehmensberater hatte in den vergangenen drei Jahren das erste asiatische Regionalbüro von Birkenstock in Hongkong mit aufgebaut und verantwortet in Japan nun Sales, Marketing, Customer Service und E-Commerce.

Foto: Aktueller Birkenstock-Schuh (© Birkenstock Japan)