Tokio (JAPANMARKT) – Der deutsche Bremsenspezialist Knorr-Bremse übernimmt das Geschäft mit Lenksystemen von Hitachi. Damit etablieren sich die Münchner als bedeutender Anbieter von Servolenkungsteilen für Nutzfahrzeuge.

Einkauf von Technologie

Konkret geht es um das Geschäft von Hitachi Automotive Systems mit Lenksystemen in Japan und Thailand. Diese Sparte erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von knapp 100 Millionen Euro und ist der führende Hersteller von Lenksystemen in Japan. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2019 abgeschlossen werden. Die Hitachi-Sparte für Automobillösungen wird seit April 2018 von dem Schweizer Brice Koch geführt. Er wurde mit dem Auftrag nach Japan geholt, die Globalisierung des Geschäfts zu beschleunigen.

Knorr-Bremse strebt durch die Transaktion an, führender Anbieter von Kugelumlauflenkgetrieben (für Nutzfahrzeuge in Japan zu werden und wird langsam zum globalen Anbieter von Lenkungssystemen für Nutzfahrzeuge. „Wir sehen erhebliches Potential in der Verwendung der neu hinzugewonnenen Technologien bei der Unterstützung unserer chinesischen Kunden“, erklärte BaoPing Xu, Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Asia-Pacific (Holding) und zuständig für das Nutzfahrzeuggeschäft.

Hochintegrierte Systeme

Knorr-Bremse ist Weltmarktführer für Bremssysteme und führender Anbieter von weiteren Subsystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Durch die Übernahme macht Knorr-Bremse einen weiteren Schritt, um seine Kunden mit hochintegrierten Systemen sowie neuen Funktionalitäten im Bereich Fahrerassistenz und automatisiertes Fahren beliefern zu können, sagte Peter Laier, Vorstandsmitglied von Knorr-Bremse und zuständig für die Division Nutzfahrzeuge.

Der Geschäftsbereich Lenksysteme für Nutzfahrzeuge von Hitachi Automotive Systems gehört zu den weltweit führenden Entwicklern und Anbietern wettbewerbsfähiger, hochleistungsfähiger Lenktechnologie und ist Hersteller hydraulischer Servolenkungen für Nutzfahrzeuge, von Lieferwagen bis hin zu mittelschweren und schweren Lkws. Das Unternehmen unterhält solide Geschäftsbeziehungen zu japanischen Herstellern.

Foto: Vertragsunterzeichnung zwischen Knorr-Bremse und Hitachi Automotive Systems (von links): BaoPing Xu, Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Asia-Pacific (Holding) und zuständig für das Nutzfahrzeuggeschäft; Hiroshi Hasegawa, Vice President, Executive Officer, General Manager, Corporate Strategy & Planning Division, Hitachi Automotive Systems (© Hitachi Automotive Systems)