Tokio (JAPANMARKT) – Der Hightech-Konzern Kyocera aus Kyoto übernimmt einen deutschen Hersteller von Hochleistungskeramik in der „Porzellanstadt“ Selb. Damit stärken die Japaner ihr Portfolio.

Fertigung in Europa

Die deutsche Kyocera Fineceramics GmbH erwirbt von der H.C. Starck GmbH 100 Prozent der Anteile an ihrer Tochtergesellschaft H.C. Starck Ceramics GmbH mit 230 Mitarbeitern. Diese europäische Hersteller- und Vertriebsgesellschaft für Hochleistungskeramik sitzt in Selb in Oberfranken. Die Stadt war ab Mitte des 19. Jahrhunderts die Heimat verschiedener Porzellanfabriken. H.C. Starck Ceramics wird in die Kyocera-Gruppe konsolidiert.

Seit der Gründung im Jahr 1959 hat Kyocera feinkeramische Komponenten für eine Vielzahl von überwiegend elektrischen Geräten entwickelt und produziert. Zuletzt wurde die Produktionskapazität in Japan und den USA erhöht. Jedoch fehlte den Japanern bisher ein Werk für Feinkeramikbauteile in Europa. Durch die Akquisition kann Kyocera nun in Deutschland auf den Fertigungsanlagen von H.C. Starck schnell für Kunden in Europa produzieren.

Über H.C. Starck Ceramics

Die H.C. Starck Ceramics GmbH in Selb (Deutschland) wurde 1985 als „Hutschenreuther Technische Keramik“ gegründet und im Jahr 2001 in den Konzern H.C. Starck integriert. Heute ist H.C. Starck Ceramics ein führender Hersteller von Pulvern und Bauteilen aus technischer Keramik und gehört zu den wenigen vertikal integrierten Produzenten, die sowohl Keramiken aus technischen Oxiden als auch modernste Nichtoxidmaterialien in einer Produktionsstätte herstellen.

Das Produktangebot ist in die fünf Sparten Halbleiter, Keramikteile, Gießereiteile, Dentalprodukte und Puder unterteilt. Nach eigenen Angaben wächst der Halbleiterbereich am stärksten, weil Keramikbauteile nach und nach bestimmte Komponenten im Halbleiterfertigungsprozess ersetzen, die bisher aus verschiedenen Metallen oder Hochleistungsgläsern hergestellt wurden. Grund seien die überragenden Materialeigenschaften von Keramik.

Foto: Werksgelände in Selb (© H.C. Starck Ceramics)