Tokio (JAPANMARKT) – Japans größte Finanzgruppe Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) übernimmt die Kredit- und Leasingverträge der Frankfurter DVB Bank im Flugzeugbereich. Darin sehen die Japaner Potenzial für Wachstum.

Höhere Rendite

Das Portfolio mit Flugzeugfinanzierungen der DVB Bank, die zur DZ Bank-Gruppe gehört, hat ein Volumen von 5,6 Milliarden Euro. Die Geschäftsbank der Gruppe, MUFJ Bank, erwirbt die DVB-Kredite, während die Leasing-Tochter BOT Lease für das Management zuständig sein wird. Dafür übernimmt MUFG die deutschen DVB-Mitarbeiter dieses Bereichs.

Der Kaufpreis wurde zwar nicht genannt, aber für MUFG dürfte es sich um den größten Auslandszukauf von Vermögenswerten in ihrer Geschichte handeln. „Die Luftverkehrsfinanzierung ist ein Schlüsselpfeiler für das MUFG-Wachstum“, erklärte Vorstandsmitglied Masato Miyachi. Nun könne die japanische Finanzgruppe ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen anbieten. Von dem Zukauf verspreche sich MUFG höhere Renditen und ein diversifizierteres Portfolio.

Die MUFG-Einheit Mitsubishi UFJ Lease & Finance hatte 2013 den US-Anbieter Jackson Square Aviation für 1,3 Milliarden Dollar gekauft und sich bereits vor vier Jahren vergeblich um den Kauf der gesamten DVB Bank bemüht.

Neue Ertragsquelle

Wie andere japanische Finanzgruppen steht MUFG unter Druck, neue Ertragsquellen außerhalb des klassischen Unternehmensfinanzierung zu erschließen. Diese Kreditsumme ist auf dem Heimatmarkt zwar gewachsen, aber die Margen sind wegen der extrem lockeren Geldpolitik der Notenbank gesunken.

Zunächst waren die japanischen Großbanken auf Auslandskredite ausgewichen. Aber seit einiger Zeit sind die Finanzierungskosten vor allem von Dollarkrediten so gestiegen, dass auch dieses Geschäft inzwischen weitgehend stagniert oder leicht schrumpft. Daher setzen die Megabanken auf die Finanzierung von Flugzeugen, die wegen der zunehmenden Mittelklasse in Asien längerfristiges Wachstum verspricht.

So erwarben die Finanzgruppe Sumitomo Mitsui und das Handelshaus Sumitomo Corp. 2012 für 7,2 Milliarden Dollar das Flugzeug-Leasing der Royal Bank of Scotland. Gerade bündeln die Mizuho Financial Group und das Handelshaus Marubeni ihre Kräfte in diesem Bereich.

Foto: Flugzeug auf dem Flughafen Haneda (Pixabay CC0)