Tokio (JAPANMARKT) – Ausländische Japan-Besucher träumen von der Übernachtung in einem Kapselhotel. Nun gibt es ein Hotel mit „Kapseln“ im klassischen Japan-Stil.

Im Stil von Wabi-Sabi

Das siebenstöckige Hotel Zen Tokyo des Architekten Taro Kagami soll ein authentisches Japan-Erlebnis bieten. Der Experte für den Zen-Minimalismus gestaltete das Hotel nach dem Wabi-Sabi-Prinzip. Das schwer übersetzbare Wort bedeutet unter anderem, dass die Schönheit natürlicher Materialien eher versteckt als betont wird.

Auf fünf Stockwerken sind 78 Kapselzimmer untergebracht, allerdings modern interpretiert: Es sind nämlich eher Winzräume als Kapseln, da die Zimmer eine Höhe von 2,20 Meter haben. Die „Pods“ gibt es in fünf Ausführungen mit Betten im westlichen Stil sowie unterschiedlichen Zimmergrößen. Eine Übernachtung im Einzelzimmer kostet ab 4.400 Yen (36 Euro).

Die „Kapseln“ im Hotel Zen Tokyo sind sehr hoch und von einem westlichen Bett ausgefüllt

Traditionelles Viertel

Alle Zimmer sind mit kostenlosem WLAN, Wertsachensafe, Steckdosen, Leselicht und Kleiderbügeln ausgestattet. Die Gäste erhalten Schlüssel zu Schließfächern auf der gleichen Etage für größere Gepäckstücke.

Die Gäste haben Zugang zu den zwei Stockwerken mit Gemeinschaftsräumen und -einrichtungen, darunter eine Bücherlounge und eine Waschküche. Eine Cafébar mit einem Teehaus bietet morgens Frühstück und verwandelt sich tagsüber in ein japanisches Café und abends in eine Bar mit Live-Musik.

Das Hotel Zen Tokyo liegt eine Gehminute vom U-Bahnhof Ningyocho im gleichnamigen Viertel der japanischen Hauptstadt entfernt, in dem sich noch viele traditionelle Geschäfte und Restaurants finden.

Fotos: © Hotel Zen Tokyo