Autor: JM

Mehr Appetit auf EU-Käse

Tokio (JAPANMARKT) – Die Japaner essen plötzlich viel mehr Käse aus Europa. Der neue Freihandelsvertrag mit der EU wirkt sich schneller aus als gedacht. Richtige Vorhersage Europäische Agrarerzeugnisse wie Käse, Schweinefleisch und Wein werden zu den Gewinnern des Vertrages gehören, hatte die Europäische Kommission immer vorhergesagt. Diese Prognose scheint sich nun zu erfüllen. Bereits im Februar unmittelbar nach Inkrafttreten des Vertrages zogen die japanischen Agrarimporte deutlich an. Das aus EU-Ländern importierte Menge an Schweinefleisch stieg um 54 Prozent, die Menge Wein um 42 Prozent und die von Käse um 30 Prozent. Bestellungen nachgeholt Dieses starke Wachstum war jedoch teilweise...

Weiterlesen

China und Japan nähern sich weiter

Tokio (JAPANMARKT) – Zum ersten Mal besucht Chinas Präsident Xi Jinping Japan und trifft dabei Premierminister Shinzo Abe. Dabei soll es nicht bleiben. Begegnung in Osaka Die Welt blickt auf die Begegnung von Präsident Xi mit dem US-Präsidenten Donald Trump. Am Rande des G20-Gipfels von Osaka wollen die beiden Staatschefs über ihre Handelsstreitigkeiten sprechen. Eine Beilegung könnte den Welthandel beleben. Wer nur dieses Treffen im Auge hat, übersieht leicht eine andere wichtige und zugleich positive Entwicklung in Ostasien: Japan und China kommen sich näher. Nach dem ersten Besuch von Premierminister Shinzo Abe in Peking im Oktober vergangenen Jahres setzt...

Weiterlesen

Hilfen für die Eiszeit-Generation

Tokio (JAPANMARKT) – Die japanische Regierung will der sogenannten Eiszeit-Generation unter die Arme greifen. Das würde auch der staatlichen Sozialversicherung nützen. Keine Festanstellung Das Kabinett beschloss jetzt Beschäftigungsmaßnahmen für die Generation der Japaner zwischen Mitte 30 und Mitte 40. In dieser Generation verpassten viele Schulabgänger und Studienabsolventen wegen einer Dauerrezession die Chance auf eine feste Anstellung. In den neunziger Jahren entwich die Luft aus der Spekulationsblase mit Aktien und Immobilien im vorigen Jahrzehnt. Dadurch herrschte am Arbeitsmarkt eine Eiszeit. Die Unternehmen bauten ihre Schulden ab und stellten weniger Mitarbeiter ein. Zugleich wurde in vielen Branchen Zeitarbeit zugelassen. Unflexibler Arbeitsmarkt...

Weiterlesen

Deutsche Bioinformatik für Japan

Tokio (JAPANMARKT) – Japans Nationales Krebszentrum wird Patientendaten mit einer Plattform von Qiagen aus Hilden auswerten. Das soll die Genom-Krebsmedizin in Japan voranbringen. Cloudbasierte Plattform Im Verlauf von über 20 Jahren hat Qiagen die bei weitem größte Wissensdatenbank mit manuell kuratierten biologischen und klinischen Daten aufgebaut. Die cloudbasierte Plattform namens „Clinical Insight“ hat soeben die Marke von 1 Million analysierten und interpretierten Patiententestfällen überschritten. Durch den Vergleich mit Gen-Varianten in der Datenbank liefert die deutsche Software genomische Erkenntnisse für die Präzisionsmedizin. Viele Krankheiten sind genetisch und somatisch bedingt, sodass eine datengestützte Gen-Analyse die Entscheidungsfindung der Ärzte erleichtert und die...

Weiterlesen

Japan hängt China in Südostasien ab

Tokio (JAPANMARKT) – Japan konkurriert auch in Südostasien mit China um Einfluss und Macht. Die jüngsten Zahlen beweisen, dass Japan in Führung liegt. Vorsprung in Vietnam Laut den Daten von Fitch Solutions gewinnt Japan in Südostasien das Infrastruktur-Rennen gegen China. Von Japan finanzierte oder unterstützte Projekte in den sechs größten Volkswirtschaften der Region summieren sich auf ein Volumen von 367 Milliarden Dollar, die Projekte von China nur auf 255 Milliarden Dollar. Die sechs größten Volkswirtschaften von Südostasien sind Indonesien, Malaysia, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam. Allerdings sind die Unterschiede je nach Land beträchtlich: Japan liegt besonders weit in Vietnam...

Weiterlesen

Filter

Folgen Sie uns

Aktuelle Ausgabe

JAPANMARKT 2/2019

Wetter

giweather wordpress widget

Aktueller Yen-Kurs

122,60
EUR +0,62%
107,84
USD +0,61%

Wechselkurs in JPY, June 26, 2019