Autor: JM

Bosch Packaging expandiert in Japan mit neuem Standort

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Bosch Packaging Technology, einer der führenden Anbieter von Gesamtlösungen für Prozess- und Verpackungstechnik, hat in Musashi rund 70 Kilometer nördlich von Tokio einen neuen Standort bezogen. Mehr als 100 Mitarbeiter entwickeln und produzieren seit Ende März auf einer Fläche von 3 240 Quadratmetern Inspektionstechnik für die Pharmabranche. Die Investitionskosten betrugen rund 1,6 Millionen Euro. Inspektionstechnik von Bosch Nach dem Standortumzug von Honjo ins großflächigere Musashi steht Bosch Packaging Technology nun wesentlich mehr Platz für Entwicklung und Montage zur Verfügung. Mit dieser Investition bekräftigt das Unternehmen sein Bekenntnis zu Japan als bedeutende Region für Pharma-Inspektionstechnik. „Der Ausbau...

Weiterlesen

Defizite in der Außenbilanz: Und da war es nur noch eins…

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Das doppelte Defizit, das Japans Wirtschaft seit einiger Zeit quält, ist vorerst auf eins reduziert worden: Im Februar hat die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt zum ersten Mal seit fünf Monaten wieder einen Überschuss in der Leistungsbilanz geschafft. Analysten rechnen damit, dass die Leistungsbilanz spästens ab April dauerhaft positiv bleiben könnte. Das stabilisiert das Finanzsystem, da Japan seine Staatsschulden weiterhin mit inländischem Kapital finanzieren kann. Das andere Defizit lässt sich aber weniger leicht kurieren. Rückkehr zum Überschuss Der positive Saldo in der Leistungsbilanz ergibt sich daraus, dass das Defizit im Außenhandel als Folge höherer Exporte und sinkender...

Weiterlesen

Wenig Ehrgeiz beim Ziel für erneuerbare Energien

Tokio (JAPANMARKT/pb) – Der neue Energieplan für Japan wird voraussichtlich kein besonders ehrgeiziges Ziel für Strom aus erneuerbaren Energien enthalten. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf einen 78-Seiten-Papier aus dem Industrieministerium. Danach hat sich die Neue Komeito-Partei, der Koalitionspartner der regierenden Liberaldemokraten, mit seiner Forderung nach einem hohen Prozentsatz für grünen Strom nicht durchgesetzt. Der Kabinettsbeschluss für den Energieplan könnte noch in dieser Woche fallen. Mehr als grüne 20 Prozent bis 2030 Die atomkritische und buddhistische Komeito-Partei hatte im Wahlkampf 2012 einen Anteil von 30 Prozent an sauberem grünem Strom bis zum Jahr 2030 versprochen. Einschließlich Wasserkraft...

Weiterlesen

Daiichi kommt bei Problem-Zukauf glimpflich davon

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Rund 3,6 Milliarden Euro hatte der japanische Pharma-Hersteller Daiichi Sankyo in seinen indischen Zukauf Ranbaxy investiert. Mit der Übernahme des Generika-Herstellers wollten die Japaner in die Pharma-Weltliga vorstoßen. Doch dann wurden viele Produkte von Ranbaxy von den Gesundheitsbehörden in den USA aufgrund von Unsicherheiten vom Markt ferngehalten. Jetzt ist Daiichi Sankyo mit relativ kleinen Blessuren der Ausstieg gelungen. Aktientausch mit Sun Pharma Der indische Pharma-Hersteller Sun übernimmt nämlich den japanischen Besitzanteil von 63 Prozent an Ranbaxy inklusive der Nettoschulden von 800 Millionen Dollar. Im Gegenzug erhält Daiichi Sankyo einen Anteil von 9 Prozent an Sun. Der...

Weiterlesen

Erster Online-Auftritt soll Yakuza-Gruppen retten

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Die größte Gangster-Gruppe in Japan, die Yamaguchi-gumi, hat eine PR-Offensive im Internet gestartet. Auf ihrer ersten, eher amateurhaft gestalteten Webseite werden eine eingeschlafene Kampagne gegen Drogenmissbrauch wiederbelebt und die sozialen Tugenden der Yakuza zur Schau gestellt. Die Polituren am Image sind dringend notwendig. Denn die Zahl der an ihren Tatoos erkennbaren Yakuza-Mitglieder ist dramatisch gesunken, während ausländische Mafia-Banden in Japan an Boden gewinnen. Mitglieder laufen davon Die Yakuza-Gruppen Yamaguchi-gumi, Sumiyoshi-kai und Inagawa-kai leiden nicht nur unter Nachwuchsmangel, sondern auch an der geänderten Gegenstrategie der staatlichen Behörden. Durch diese beiden Trends ist die Zahl der registrierten Gangster...

Weiterlesen

Filter

Folgen Sie uns

Aktuelle Ausgabe

JAPANMARKT 1/2019

Wetter

giweather wordpress widget

Aktueller Yen-Kurs

125,78
EUR –0,04%
111,93
USD –0,06%

Wechselkurs in JPY, April 19, 2019