Autor: JM

Russland: Japan begnügt sich mit Sanktiönchen

Tokio (JAPANMARKT/mf) – In der Außenpolitik scheint Shinzo Abe vom Pech verfolgt. Mit Indiens Premierminister Manmohan Singh versteht sich der japanische Regierungschef gut – aber Singh tritt zur Parlamentswahl am 7. April nicht mehr. Mit Wladimir Putin entstand eine regelrechte Männerfreundschaft. Doch nach der Annektion der Krim muss Abe die Scherben der japanisch-russischen Freundschaft zusammenkehren. Doch so ganz will Abe seinen Männerfreund in Moskau nicht fallenlassen. Traum vom Friedensvertrag Fünf Mal haben sich Japans Regierungschef Shinzo Abe und Russlands Präsident Wladimir Putin innerhalb eines Jahres persönlich getroffen – und wurden dabei so etwas wie Freunde. So schenkte Abe Putin...

Weiterlesen

Freistaat Sachsen pflegt wichtige Kontakte in Japan

Tokio (JAPANMARKT/pb) – Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, besucht für eine Woche Japan und pflegt dort Kontakte zu den japanischen Firmen, die in seinem Bundesland ansässig sind. Zu seinen Stationen gehören Tokio, Yonezawa, Nagoya und Osaka. Im vergangenen Jahr exportierte der Freistaat Sachsen Waren im Wert von 536 Millionen Euro nach Japan (1,7 Prozent der Gesamtexporte), die Importe lagen bei 826,7 Millionen Euro (4,4 Prozent der Gesamtimporte). Auch in kultureller Hinsicht begeistert Sachsen den ostasiatischen Inselstaat. Standorte-Wettbewerb „Japan ist mit 27 Investitionen stark in der sächsischen Wirtschaft vertreten. Sie sind spezialisiert auf Zulieferungen für die Automobil- und Halbleiterindustrie...

Weiterlesen

Einwanderung: Bauarbeiter händeringend gesucht

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Der Wiederaufbau in Tohoku, die Vorbereitungen auf die Olympischen Spiele und der Boom bei privaten Wohnhäusern, der steigende Bedarf an erdbebensicheren Bürogebäuden – all diese Projekte drohen durch den Mangel an Bauarbeitern ins Stocken zu geraten. Bisher will die Regierung das Problem durch die vorübergehende Einwanderung von Arbeitern im Rahmen eines Trainings-Programms beheben. Aber ist das fair? Zugleich gibt es Überlegungen, grundsätzlich mehr Einwanderung zuzulassen. Arbeit statt Ausbildung Seit langem existiert ein sogenanntes Ausbildungs- und Förderungsprogramm für ausländische Arbeitskräfte ohne besondere Qualifikationen. Kleine und mittlere Firmen können diese Arbeiter aus Ländern wie China, Vietnam, den Philippinen...

Weiterlesen

Duales Ionen-Konzept drückt Preis für Elektro-Akkus

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Nichts scheint derzeit gefragter als neue Batterie-Technologien. Auch der japanische Staat und viele Unternehmen pumpen jede Menge Fördergelder in diese Richtung. Denn ohne leistungskräftige Akkus werden sich elektrische und Plug-in-Hybrid-Autos nicht weiter verbreiten. Auch der schnelle Umstieg auf erneuerbare Energien wird ohne bessere Akkus wohl scheitern. Vor allem müssen diese Batterie einfach, preiswert und sicher sein. Jetzt haben Forscher der Universität Tokio gleich zwei neue vielversprechende Batterietypen entwickelt. Pendelnder Sauerstoff Professor Noritaka Mizuno vom Fachbereich für angewandte Chemie und seine Forschergruppe haben eine wiederaufladbare „Sauerstoff-Pendel-Batterie“ entwickelt. Dabei „pendelt“ Sauerstoff zwischen Anode und Kathode hin und her....

Weiterlesen

Stammzellen: Handfester Eklat um Riken-Forschung

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Die Vorgänge um eine neue Methode zur Erzeugung von Stammzellen haben sich zum Forschungseklat ausgeweitet. Der Direktor des Riken-Instituts, Ryoji Noyori, selbst ein Nobelpreisträger, nannte die Forschungsarbeit von fünf japanischen und zwei amerikanischen Wissenschaftlern „schlampig“ und wunderte sich öffentlich über den „Zeitgeist“ und den „Kulturwandel“ in der Forschungsethik unter jungen Wissenschaftlern. Damit spielte Noyori auf die Arbeitsweise der 30-jährigen Hauptautorin Haruko Obokata an. Ruf in der Zellforschung lädiert Die Finanzzeitung Nikkei reagierte auf den Skandal gar nicht amüsiert. Die zwei umstrittenen Studien hätten dem Respekt vor japanischer Zellforschung einen Schlag versetzt, meinte das renommierte Blatt in...

Weiterlesen

Filter

Folgen Sie uns

Aktuelle Ausgabe

JAPANMARKT 1/2019

Wetter

giweather wordpress widget

Aktueller Yen-Kurs

125,76
EUR –0,07%
111,91
USD 0,00%

Wechselkurs in JPY, April 22, 2019