Autor: JM

Schwache Leistungsbilanz zeigt hohe Risiken auf

Tokio (JAPANMARKT/pb) – Japans Volkswirtschaft bewegt sich in eine gefährliche Richtung: Der schwache Yen treibt die Exporte weniger an als erwartet, während der steigende Binnenkonsum die Leistungs- und Handelsbilanz belastet. Verschärft wird diese Gemengelage durch die abgeschalteteten Atomreaktoren, die die Versorger zu teuren Importen von fossilen Ersatzbrennstoffen zwingen. 2013 sank Japans traditioneller Überschuss in der Leistungsbilanz auf ein Rekordtief. Im Dezember wurde sogar das höchste Defizit seit dreißig Jahren verzeichnet. Das wiederum rückt die Gefahren der hohen Staatsschulden wieder in den Blickpunkt. Begehrte Auslandswaren Der Überschuss schrumpfte 2013 um fast ein Drittel auf 3,3 Billionen Yen (knapp 24 Miliarden...

Weiterlesen

Nach Tokioter Wahl geht Debatte um Atomkraft weiter

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Aufatmen bei der Regierung Abe: Der frühere Gesundheitsminister Yoichi Masuzoe von der regierenden LDP ist zum neuen Gouverneur von Tokio gewählt worden. Sein Herausforderer Morihiro Hosokawa, der vom konservativen Ex-Premierminister und Ex-LDP-Chef Junichiro Koizumi unterstützt wurde, hat mit großem Abstand verloren und wurde nur Dritter. Auf den ersten Blick ist damit die Strategie von Koizumi, die Gouverneurswahl zu einem Referendum über Atomkraft zu machen, gescheitert (JAPANMARKT Online berichtete). Doch das könnte täuschen. Die neu entfachte Debatte um die Energiepolitik geht bereits am übernächsten Sonntag in die nächste Runde. Niedrige Wahlbeteiligung Zwei Fakten dürften dem konservativen Premierminister...

Weiterlesen

Renault-Nissan müsste eher Nissan-Renault heißen

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Das Bündnis aus Renault und Nissan ist auch 2013 weltweit die Nummer 4 hinter Toyota, General Motors und Volkswagen geblieben. Mit 8,3 Millionen verkauften Fahrzeugen steigerte die französisch-japanische Allianz ihren Absatz 2013 um 2,1 Prozent zum Vorjahr. Damit erreicht man einen weltweiten Marktanteil von rund 10 Prozent. Doch die Reihenfolge der Partnernamen müsste eigentlich umgekehrt sein, wenn man den Absatz der einzelnen Marken analysiert. Nissan verkauft viel mehr Renault-Nissan heißt Renault-Nissan, weil Renault 43 Prozent von Nissan gehört, aber Nissan nur mit 15 Prozent an Renault beteiligt ist. Die beiden Unternehmen hatten sich 1999 im Zuge...

Weiterlesen

Sony: Spätes Bremsmanöver bei Vaio und Bravia

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Japans einstige Firmen-Ikone Sony hat die Anleger mit einer deftigen Gewinnwarnung überrascht. Statt einem positiven, wenn auch kleinen Ertrag wird das Geschäftsjahr, das noch bis Ende März läuft, mit einem hohen Nettoverlust enden. Dennoch dürften viele Analysten und Aktionäre erleichtert aufatmen: Nach langem Zögern verabschiedet sich Sony von zwei Sparten, die seit Jahren in den roten Zahlen stecken. Dadurch schrumpft die Belegschaft zwar um knapp 4 Prozent auf 140.000. Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Verkauf von Vaio-Computern Die Strategie des als Sanierers angetretenen Hirai, sich auf Smartphones und Tablets (Xperia), Videospiele (Playstation), Kameras...

Weiterlesen

BASF: Labor für Batterie-Materialien eingeweiht

Tokio (JAPANMARKT/pb) – BASF hat das das Labor für Forschung und Entwicklung und das Zentrum für Anwendungstechnik für Batteriematerialien in Amagasaki eingeweiht. Die Anlage im Amagasaki Research Incubation Center (ARIC) ist die erste der BASF in Asien-Pazifik, die die Entwicklung und Forschung von Batteriematerialien mit der Anwendungstechnik verbindet. An der Einweihungsfeier nahmen der Bürgermeister von Amagasaki sowie Beamte, Kunden, Wissenschaftler und Mitarbeiter der BASF teil. Netzwerk für Entwicklung „Das neue Labor für Batteriematerialien in Amagasaki ist ein wichtiger Schritt, um unser erfolgreiches Netzwerk für Forschung und Entwicklung mit Instituten und der Industrie auch in Japan weiter auszubauen“, sagte Peter...

Weiterlesen

Filter

Folgen Sie uns

Aktuelle Ausgabe

JAPANMARKT 1/2019

Wetter

giweather wordpress widget

Aktueller Yen-Kurs

125,78
EUR –0,04%
111,93
USD –0,06%

Wechselkurs in JPY, April 19, 2019