Autor: JM

Strafanzeige gegen Novartis wegen Pharma-Studien

Tokio (JAPANMARKT/pb) – Das japanische Gesundheitsministerium hat Strafanzeige gegen Novartis gestellt. Dem Schweizer Pharma-Riesen wird irreführende Werbung vorgeworfen. Bei Wirksamkeitsstudien für den Blutdrucksenker Diovan, der in anderen Ländern auch unter dem Namen Valsartan verkauft wird, seien Daten manipuliert worden. Dem Unternehmen droht zwar nur eine geringe Strafe von bis zu 2 Millionen Yen, aber der Reputationsschaden auf seinem zweitgrößten Markt droht viel höher auszufallen. Ein Viertel der Erlöse mit dem Mittel kamen zuletzt aus Japan. Das staatliche Vorgehen wirft auch ein schlechtes Licht auf ein Versprechen der Regierung Abe. Kein Manipulationsnachweis Nach monatelangen Untersuchungen von fünf Universitäten und des...

Weiterlesen

Wanderer dürfen jetzt für Fuji-Besteigung löhnen

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Der Berg Fuji ist das Wahrzeichen Japans und gehört seit kurzem auch zum Weltkulturerbe. Seine Besteigung war schon immer ein Massenerlebnis. Im kurzen Sommerfenster, wenn der Gipfel offiziell freigegeben ist, stehen die Wanderer im Morgengrauen Schlange, um den Sonnenaufgang auf dem Heiligtum zu erleben. Auch an den wenigen Toiletten herrscht großer Andrang. Jetzt reagieren die an den Fuji grenzenden Präfekturen – die Fuji-Kletterei ist nicht mehr gratis. Freiwillige Zahlung Ab diesem Sommer sollen die Fuji-Besteiger auf „freiwilliger“ Basis 1.000 Yen (7 Euro) pro Person bezahlen, haben die Präfekturen Yamanashi und Shizuoka beschlossen. Die Einnahmen sollen für...

Weiterlesen

Ausblick 2014: Szenario einer Katastrophe für Japan

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Es ist ein lehrreiches Gedankenspiel, auch einmal alles schwarz zu malen, um die Gefahren seines Handelns zu verstehen. Die dänische Saxo-Bank macht solche Gedankenspiele jedes Jahr mit ihren „Unerhörten Vorhersagen“. Auch wenn ihre düsteren Prognosen selten eintreffen, lässt sich so der Verlauf einer Katastrophe skizzieren, frei nach dem Motto, was wäre wenn es anders kommt, als man allgemein erwartet. In diesem Jahr skizzierte der Chefvolkswirt der Bank, Steen Jakobsen, auch ein Katastrophen-Szenario für Japan. Schwarzer Schwan Naheliegenderweise bezieht sich die „Schwarze-Schwan“-Prognose von Jakobsen auf die aktuelle Abenomics-Strategie und die hohen Staatsschulden: Was wäre, wenn Japan seine...

Weiterlesen

Narita Express: Ausländer fahren zum halben Preis nach Tokio

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Die Bahnfahrt von internationalen Flughafen Narita in die Hauptstadt Tokio wird günstiger. Der Narita Express-Zug vom Bahnbetreiber JR East halbiert den Fahrkartenpreis zwischen Narita und Tokio auf 1.500 Yen – allerdings nur für die Strecke in die Stadt und nur für Ausländer. Das neue Angebot gilt auch für Ausländer, die bereits in Japan wohnen, und dürfte daher viele Japaner verärgern. Ausländer zahlen knapp die Hälfte Der Narita Express ist die bekannteste Zugverbindung zwischen Narita und Tokio und kostet normalerweise für eine Strecke 2.940 Yen. Dafür erhält man einen reservierten Sitzplatz. Der Zug braucht rund eine Stunde...

Weiterlesen

Ausblick 2014: Premier Abe verspricht neue Reformwelle

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Regierungschef Shinzo Abe will sich im Jahr des Pferdes wieder auf die Wirtschaft konzentrieren. Sein Versprechen klingt etwas hohl, da Abe das Gleiche nach der gewonnenen Oberhauswahl ankündigt hatte, den Schwerpunkt jedoch auf eine Änderung der Sicherheitspolitik legte. Doch vor der versammelten Wirtschaftswelt versprach Abe, die wirtschaftliche Revitalisierung zum Topthema für 2014 zu machen. Im Juni sollen neue Wachstumsinitiativen vorgestellt werden. Es war der Versuch, seinen provokanten Besuch am Yasukuni-Schrein hinter sich zu lassen. Inselstreit löst Sorgen aus Bei der Neujahrsparty der drei großen Wirtschaftsorganisationen Keidanren, Industrie- und Handelskammer und Keizai Doyukai mit fast 2.000 Teilnehmern...

Weiterlesen

Filter

Folgen Sie uns

Aktuelle Ausgabe

JAPANMARKT 1/2019

Wetter

giweather wordpress widget

Aktueller Yen-Kurs

125,78
EUR –0,04%
111,93
USD –0,06%

Wechselkurs in JPY, April 19, 2019