Autor: JM

Narita Express: Ausländer fahren zum halben Preis nach Tokio

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Die Bahnfahrt von internationalen Flughafen Narita in die Hauptstadt Tokio wird günstiger. Der Narita Express-Zug vom Bahnbetreiber JR East halbiert den Fahrkartenpreis zwischen Narita und Tokio auf 1.500 Yen – allerdings nur für die Strecke in die Stadt und nur für Ausländer. Das neue Angebot gilt auch für Ausländer, die bereits in Japan wohnen, und dürfte daher viele Japaner verärgern. Ausländer zahlen knapp die Hälfte Der Narita Express ist die bekannteste Zugverbindung zwischen Narita und Tokio und kostet normalerweise für eine Strecke 2.940 Yen. Dafür erhält man einen reservierten Sitzplatz. Der Zug braucht rund eine Stunde...

Weiterlesen

Ausblick 2014: Premier Abe verspricht neue Reformwelle

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Regierungschef Shinzo Abe will sich im Jahr des Pferdes wieder auf die Wirtschaft konzentrieren. Sein Versprechen klingt etwas hohl, da Abe das Gleiche nach der gewonnenen Oberhauswahl ankündigt hatte, den Schwerpunkt jedoch auf eine Änderung der Sicherheitspolitik legte. Doch vor der versammelten Wirtschaftswelt versprach Abe, die wirtschaftliche Revitalisierung zum Topthema für 2014 zu machen. Im Juni sollen neue Wachstumsinitiativen vorgestellt werden. Es war der Versuch, seinen provokanten Besuch am Yasukuni-Schrein hinter sich zu lassen. Inselstreit löst Sorgen aus Bei der Neujahrsparty der drei großen Wirtschaftsorganisationen Keidanren, Industrie- und Handelskammer und Keizai Doyukai mit fast 2.000 Teilnehmern...

Weiterlesen

„London Cab“: Japanische Konkurrenz für berühmtes Taxi

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Kommen die neuen Taxen in London aus China oder Japan? Das bisherige Traditionsmodell wird seit dem vergangenen Jahr vom chinesischen Autobauer und Volvo-Eigner Geely produziert, nachdem der britische Hersteller Manganese Bronze insolvent wurde. Jetzt erhält Geely Konkurrenz von Nissan. Das Serienmodell NV200 wird extra für den Betrieb in London umgestaltet und fährt wahlweise mit Benzin oder einem Elektroantrieb. Schon einmal hatte Nissan mit einem Taximodell Erfolg. Erfolgsmodell New York-Taxi Die Vans von Nissan fahren bereits als Taxen durch die Straßen von New York und Tokio (JAPANMARKT Online berichtete). Aber der Renault-Tochter hat ihr Design und die...

Weiterlesen

Ausblick 2014: Japan kehrt zur Inflation zurück

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Das wichtigste wirtschaftliche Ziel der Regierung von Shinzo Abe, nämlich die Beseitigung der Deflation und damit die Rückkehr Japans auf einen „normalen“ Wachstumspfad, könnte schon 2014 gelingen. In seinem Ausblick auf das neue Jahr schreibt Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management im Bankhaus Metzler in Frankfurt, dass Japan schon 2014 eine Inflationsrate von 2 Prozent erreichen kann. Dafür sprächen die steigenden Inflationserwartungen sowie die absehbare Wende bei den Kapitalausgaben der Unternehmen. JAPANMARKT Online bringt Auszüge aus der Analyse. Japanische Wirtschaft Die Konjunkturdaten aus Japan konnten sich im Jahresverlauf 2013 kontinuierlich verbessern und damit schon frühzeitig die...

Weiterlesen

Glückstüten sorgen für konsumfreudigen Jahresauftakt

Tokio (JAPANMARKT/nd) – Was dem Deutschen sein Wühltisch beim Schlussverkauf, das ist dem Japaner seine Glückstüte zum Jahresauftakt. Tausende warteten geduldig am 1. und 2. Januar vor den Läden, um unter dem Einsatz ihrer Ellbogen die ersten Glückstüten („fukubukuro“) zu ergattern. Der Inhalt ist im Vergleich zu seinem Wert sehr preisgünstig, nur weiss man eben nicht, was drin ist. Am Ende haben nur wenige das Glück eines Riesenschnäppchens… Schmuck und Technik In diesem Jahr waren offenbar besonders Luxusartikel wie Schmuck sowie Technologieartikel stark gefragt. Die Schlangen waren so lang, dass viele Geschäfte ihren Türen früher öffneten, um den Andrang...

Weiterlesen

Filter

Folgen Sie uns

Aktuelle Ausgabe

JAPANMARKT 2/2019

Wetter

giweather wordpress widget

Aktueller Yen-Kurs

118,82
EUR –0,52%
107,96
USD +0,18%

Wechselkurs in JPY, September 16, 2019