Ausblick 2014: Nur kurze Pause für Konjunktur-Party

Tokio (JAPANMARKT/pb) – Mit einem erwarteten Wachstum von knapp 2 Prozent dürfte die Konjunkturparty in Japan 2014 weitergehen. Allerdings wird die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal relativ stark schrumpfen, da die Verbrauchssteuer zum 1. April um drei Punkte auf 8 Prozent steigt. Daher haben viele Konsumenten große Anschaffungen wie Autos, Möbel und Häuser vorgezogen. Die offizielle Wirtschaftsstrategie der Abenomics steht vor zwei Klippen. Absehbarer Wachstumseinbruch Ein Konjunkturpaket von 39 Milliarden Euro den negativen Konsumeffekt der Steuererhöhung abfedern. Daher dürfte Japan neben den USA 2014 zu den globalen Konjunkturlokomotiven zählen. Vor allem sollten japanische Exporteure von der global anziehenden Nachfrage insbesondere...

Weiterlesen