Suchergebnisse für: tepco

Erstes Urteil gegen Tepco wegen Fukushima-Selbsttötung

Tokio (JAPANMARKT/jw) – Zum ersten Mal hat ein japanisches Gericht eine Selbsttötung auf die Atomkatastrophe von Fukushima zurückgeführt. Der Betreiber der Unglücksreaktoren Tepco wurde daher dazu verurteilt, den Hinterbliebenen einer Selbstmörderin eine Entschädigung von 49 Millionen Yen (358 000 Euro) zu zahlen. Juristische Experten messen dem Urteil große Bedeutung für zukünftige Entschädigungsprozesse bei. Selbsttötung im Juli 2011 Die 58 Jahre alte Hamako Watanabe hatte ihr Haus in 40 Kilometer Entfernung von der Atomanlage Fukushima Daiichi wegen der Verstrahlung aufgegeben und war in eine Wohnung in der Stadt Fukushima umgezogen. Außerdem verlor sie ihre Arbeit auf einem Bio-Bauernhof, der schließen...

Weiterlesen

Fukushima: Bürger verlangen Anklage von Tepco-Chefs

Tokio (JAPANMARKT/jw) – Japans Bürger beweisen Gerechtigkeitssinn: Ein unabhängiges Justizkomitee von Bürgern hat eine Anklage gegen die drei Top-Manager des Stromkonzerns Tepco gefordert, die vor der Fukushima-Katastrophe das Unternehmen führten. Die Entscheidung des Gremiums zwingt die Staatsanwaltschaft jetzt dazu, ihre eigene Entscheidung gegen ein Verfahren zu überdenken. Anklage gegen Manager Die Tokioter Staatsanwaltschaft hatte im Herbst 2013 entschieden, gegen 42 Verantwortliche bei Tepco keine Anklage zu erheben. Darunter waren die drei höchsten Tepco-Manager, aber auch der damalige Premierminister Naoto Kan. Dabei geht es um Vernachlässigung der beruflichen Pflichten, die zu Toten und Verletzten geführt habe. Konkret ist der Tod...

Weiterlesen

Spar-Samurai Sudo kämpft bei Tepco für billigen Strom

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Der frühere Stahl-Mananger Fumio Sudo übernimmt den Verwaltungsrat-Vorsitz von Fukushima-Betreiber Tepco. Er will den Versorger sanieren, damit die Strompreise wieder sinken – und Japans Industrie wettbewerbsfähiger wird. Die Zeche sollen Tepcos verwöhnte und verweichlichte Manager zahlen. Sudo würde im Nebeneffekt zum Retter der Atomkraft: Denn nur mit dem Strom aus der Kernspaltung kann der Zombie Tepco unter die Lebenden zurückkehren. Strompreis soll sinken Sein Gerechtigkeitssinn motiviert den erfahrenen Manager, sich im hohen Alter von 73 Jahren die schwerste Management-Aufgabe in Japan aufzubürden. Denn seit dem Atomunfall im AKW Fukushima taumelt nicht nur das frühere Vorzeigeunternehmen Tepco...

Weiterlesen

AKW Fukushima: Tepco beginnt mit Bau umstrittener Eiswand

Tokio (JAPANMARKT/mf) – Der Stromversorger Tepco hat mit dem Bau eines Eiswalls im Boden rings um die vier havarierten Reaktoren der Atomanlage Fukushima Daiichi begonnen. Die Bodenfrostung soll den Zufluss von Grundwasser in die Untergeschosse der Kraftwerke stoppen. Auf diese Weise will Tepco die Menge an verstrahltem Wasser, die bisher abgepumpt und gelagert werden muss, stark verringern. Doch die technischen Herausforderungen sind komplex. Uferlose Mengen Strahlenwasser Jeden Tag pumpt Tepco 400 Tonnen Kühlwasser in die drei Reaktoren. Da die Druck- und Sicherheitsbehälter bei den Kernschmelzen beschädigt wurden, leckt das radioaktiv verstrahlte Kühlwasser ständig in die Keller der Reaktorgebäude. Dort...

Weiterlesen

Nie wieder Atomstrom aus Fukushima

Tokio (JAPANMARKT) – Tokyo Electric Power, im Ausland bekannt als Tepco, legt alle zehn Atomreaktoren in Fukushima still. Die Entscheidung ist Japans größtem Stromversorger aus gutem Grund schwergefallen. Beschluss für Rückbau Nach Informationen der Finanzzeitung Nikkei nimmt Tepco die vier Meiler im AKW Fukushima Daini (Nummer zwei) zwölf Kilometer südlich des havarierten Atomkraftwerks Daiichi nicht mehr in Betrieb. Sie werden in den nächsten 40 Jahren zusammen mit den sechs Reaktoren im AKW Fukushima Daiichi stillgelegt. Der Vorstand will dies Ende Juli beschließen. Die Entscheidung hatte sich seit Juni 2018 abgezeichnet. Tepco-Chef Tomoaki Kobayakawa teilte Fukushima-Gouverneur Masao Uchibori mit, eine...

Weiterlesen

Filter

Folgen Sie uns

Aktuelle Ausgabe

JAPANMARKT 3/2019

Wetter

giweather wordpress widget

Aktueller Yen-Kurs

120,99
EUR –0,04%
108,37
USD 0,00%

Wechselkurs in JPY, October 20, 2019